Förderverein Marlen e.V. Förderverein Marlen e.V. Förderverein Marlen e.V. Martime Tradition für die Zukunft erhalten

Aktuelles

  • Herstellung eines Films über die Flora und Fauna der Wismarer Bucht - weitere Interessenten für die Mitarbeit gesucht

Rückblick

Am 30.10.2019 fand bei uns ein maritimer Wandertag statt, bei dem Kinder der Klasse 3b der Grundschule am Friedenshof auf unterhaltsame Art über

- die Geschichte unserer lokalen Fischerei,

- den Naturraum Wismarer Bucht und

- Handwerk sowie Technik

im maritimen Bereich informiert wurden. Dieses lehrreiche Event ist gemeinsam vom Förderverein Marlen und dem Bildungszentrum Wismar geplant worden als klares Bekenntnis zum sozialen Engagement für Kinder und Jugendliche. Dem haben wir auch durch die volle Kostenübernahme Rechnung getragen damit keinem Kind aus Kostengründen die Teilnahme an diesem Tag verwehrt wird.

Im diesem Rahmen haben 25 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Thäsler folgende Programmpunkte absolviert:

- Ausführlicher Rundgang über und unter Deck mit
Erklärung aller Baugruppen unseres
Kutters

- Ein Schnellkurs im Seemannsknoten binden

- Bedienung des Schiffsflaschenzuges

- Drehen der Schiffsschraube

- Meeresquiz über Tiere unter Wasser

- Besichtigung der maritimen Ausstellung zu den
historischen Schiffen Kogge, Atalanta und
Marlen im Baumhaus

- Besichtigung der Wismarer Kogge

- Verköstigung mit selbstgebackenen Muffins und Kakao

Das ganze Programm ist auch dem Zusammenhang zwischen der Geschichte der Ostseefischerei und unserer lokalen Fischerei gewidmet. Überfischung, Klimawandel und das praktische Handwerk der Fischer wurden gemeinsam kindgerecht erklärt. Mit solchen Botschaften ist dieser Wandertag ein Pilotprojekt für unsere zukünftige Arbeit und illustriert, wie auch die fertiggestellte Marlen ein Ort sein wird, an dem Kinder spannend über Handwerk, Geschichte und Ökologie informiert werden.

Das Feedback für den Wandertag von Seiten der Kinder war überwältigend gut – Unterhaltung und Bildungsauftrag waren so verknüpft, dass sie unseren kleinen Besuchern zu einem einmaligen Ergebnis verholfen haben. Natürlich bekam jedes Kind eine Urkunde über das absolvierte Programm und wurde von der Landratte zum Matrosen befördert. Von Seiten der Schule wurde eine dauerhafte Partnerschaft vorgeschlagen, um auch weiter kombiniert Ökologie, Geschichte und Handwerk spannend an Kinder zu vermitteln. Ein toller Vorschlag wie wir finden!